Grotefend (Taschenbuch der Zeitrechung) online

Der vorangegangene 29. Februar führt es vor Augen: Die Zeitrechnung ist ein komplexes Problem.
Der Historiker wird mit Begriffen wie Julianischer bzw. Gregorianischer Kalender, goldene Zahl, Sonntagsbuchstabe oder Ostervollmond konfrontiert. Statt auf Tag und Monat bezieht man sich in frühneuzeitlichen Chroniken auf Festtage längst vergessener oder nur in bestimmten Regionen bekannter Heiliger.
Abhilfe schafft seit 1898 das Taschenbuch der Zeitrechnung des Archivrats Hermann Grotefend. Inzwischen kann man sich auch online über Römischen – und Revolutionskalender sowie die Regierungszeiten von Päpsten, Kaisern und Königen informieren.

Update (30.9.2013) Offenbar wurde das Angebot eingestellt. Die digitale „Biblioteka Elblaska“ bietet Zugriff auf eine zweibändige Ausgabe im DjVu-Format:

Buch: Ahnen- und Familienforschung in Polen

Werner Żurek: Ahnen- und Familienforschung in Polen leichtgemacht:
Ein praktischer Ratgeber,Leitfaden und Forschungshilfe für Deutsche
und Polen, Frankfurt/Main 2000
Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis führt dem Leser schnell vor Augen, dass die Grundlagen der Familienforschung in einem ethnisch und religiös so heterogenen Gebiet wie dem früheren Polen nicht in wenigen Lektionen zu vermitteln sind.
Das Verständnis wird zusätzlich erschwert durch eine kaum verständliche Sprache und die fehlende Hierarchie der Gliederung. archivauskunft.de empfiehlt diesen Ratgeber, weil er viele wertvolle quellenkundliche Hinweise gibt. Hilfreich sind auch die Abbildungen
typischer Dokumente.
Inhalt:
weiterlesen

Tagungsband: Überseeische Auswanderung und Familienforschung

Sielemann, Jürgen, Hering, Rainer, Bollmann, Ulf: Überseeische Auswanderung und Familienforschung, Hamburg 2002. Erschienen in der Reihe: “Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg”
Der Band beruht auf Vorträgen, die auf dem internationalen Symposium über europäische Auswanderung vom 25.-26. 10. 2000 gehalten wurden. Er bietet eine sehr gute Einführung in die Thematik und bietet darüber hinaus in den Anmerkungen wertvolle Literaturhinweise.
Inhalt:

  • Holtmann, Antonius: “Auswanderung und Familienforschung. Spuren alltäglichen Lebens in migrationsgeschichtlichen Quellen”
  • Giuriceo, Judy: “Die Einwanderung in die vereinigten Staaten von Amerika über Ellis Eiland und ihre Bedeutung für die amerikanischeFamilienforschung”
  • Sielemann, Jürgen: “Die Hamburger Auswandererlisten als familienkundliche Quelle”
  • Bender, Henning: “Die erste Auswandererdatenbank im Internet. Die dänische Auswandererdatenbank seit 1996 online”
  • Dulfer, Ronald: “Die Auswanderung aus Südböhmen in die Vereinigten Staaten von 1848-1914”
  • Sack, Sallyann Amdur: “Die psychologische Bedeutung derFamilienforschung und der Wert der Hamburger Auswandererlisten”
  • Read, Gordon: “Erste Vorschläge für eine gesamteuropäische Übersicht zu den Quellen der transatlantischen Auswanderung und ein Plan zu ihrer Erschließung”