Leonardologische Zitierweise oder die Lösung des Adventsrätsels

Wie in jedem Jahr gab es wieder eine harte Nuss zu knacken, und wieder fanden sich Mutige, die diese Herausforderung angenommen und sich dabei über die Distanz von nunmehr fünf Jahrhunderten der Person und dem Werk von Leonardo da Vinci angenähert haben.
Vielen Dank für die eingesandten Lösungen, die allesamt von einer intensiven und phantasievollen Auseinandersetzung mit dem Thema zeugen. Glückwunsch nach Pasadena (Kalifornien) an die Gewinnerin!

Mit unserem Rätsel wollten wir am Beispiel der in alle Welt zerstreuten und in verschiedene Kodizes neu gebundenen Notizen da Vincis zeigen, wie schwierig es ist, Handschriften zu recherchieren, zu lesen und zu referenzieren. Wie auch bei gedruckten Werken lässt sich die Richtigkeit einer Quellenangabe ohne Prüfung am Original nicht sicher beurteilen.
Alle Einsendungen enthielten allerdings Sammlungs-, Kodex- und Blattangabe sowie Hinweise auf Sekundärliteratur wie Kataloge, Fachpublikationen, Fabeleditionen, Faksimiles, Transliterate und Digitalisate und genügen somit dem Leonardologen-Standard.


Adventsrätsel: Der fabelhafte Leonardo

Leonardo da Vinci, dessen Todestag sich im kommenden Jahr zum 500. Mal jährt, studierte nicht nur Körper und Bewegung der Tiere, sondern auch deren Charakter.
Seine Beobachtungen zum Wesen einzelner Arten hielt er in kurzen, skizzenhaften, oft unfertigen Fabeln fest. Daraus eine lesbare Geschichte zu machen, blieb meist den späteren Herausgebern und Übersetzern überlassen.
Etwa 7200 Seiten seiner Notizbücher zu verschiedensten Themen sind überliefert, in Spiegelschrift verfasst und reich illustriert. Sie befinden sich heute verstreut in verschiedenen Sammlungen in Europa und Nordamerika.
Da Vinci gewann seine Erkenntnisse durch genaue Beobachtung und Vorstellungskraft, nicht durch das Quellen- und Literaturstudium. Für unser Rätsel akzeptieren wir aber beide Ansätze:

Die Leonardo-Lösung: Eine Fabelidee im Stil da Vincis mit einem oder mehreren der oben abgebildeten Tiere

Die Leonardologen-Lösung: Ein Titel zu einer überlieferten Fabel da Vincis mit einem oder mehreren der oben abgebildeten Tiere mit Quellenangabe der Handschrift (Sammlung, Codex, Blattangabe)

Bitte senden Sie Ihre Lösung bis zum 1. Januar 2019, 24.00 MEZ an buero@archivauskunft.de.

Der/die Gewinner(in) kann einen der drei folgenden Preise wählen:

  1. Walter Isaacson: Leonardo da Vinci
    Aus dem Amerikanischen von Karin Schuler und Andreas Thomsen
    Propyläen/Ullstein Verlag, Berlin 2018 (wahlweise Original)
  2. Charity Children: Fabel (CD oder Vinyl)
  3. Moleskine Notizbuch Kollektion Klassik, Farbe nach Wahl

Dolologie oder Lösung des Adventsrätsels

Aus den Statuten des Schweizer «Vereins Dolologie»: „Neben den offiziellen Wahrzeichen einer Stadt gelten diese Eisenobjekte [Kanaldeckel] manchen Flaneuren als «sehenswürdig»; eine Aufmerksamkeit, die in Liebhaberei und Kennerschaft münden kann.“
Für Alle, die die Lösung unseres diesjährigen Adventsrätsels bereits mit Spannung erwarten – die Kanaldeckel wurden im letzten Jahr fotografiert in:

  1. Berlin
  2. Hamburg
  3. Greifswald
  4. Bad Oldesloe
  5. Cheb (Eger)
  6. Katowice (Kattowitz)
  7. Naumburg

Vielen Dank für die Zuschriften, die allesamt richtig waren. Einige ließen uns ihren Lösungsweg nachvollziehen, der in der Regel über geschickte Anfragen an eine herkömmliche Suchmaschine führte. Manche(r) bekannte auch seine Leidenschaft für Kanaldeckel und schickte ein eigenes Foto ein, z.B. das hier verwendete aus Prag. Glückwunsch nach Forst/Lausitz an die Gewinnerin!

Adventsrätsel: Kanaldeckel-Heraldik

Die Geschichte der Kanalisation lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Die 1874 begründeten Berliner Anlagen zur Regen- Schmelz und Abwasserentsorgung umfassen heute fast 10 000 Kanalmeter.  Vom verzweigten Netz unterirdischer Wasserwege zeugen teils schlicht-funktionale, teils mit Wappen oder Sehenswürdigkeiten verzierte Abdeckungen der die Ober- mit der Unterwelt verbindenden Wartungsschächte – im Stadtgebiet nach Auskunft der Berliner Wasserbetriebe allein 243 894 Stück.

In unserem diesjährigen Adventsrätsel bitten wir um Herkunftsbestimmung der weiter unten abgebildeten Kanaldeckel.

Bitte senden Sie Ihre Lösung bis zum 1. Januar 2018, 24.00 MEZ an buero@archivauskunft.de.

Der/die Gewinner(in) hat freie Wahl im aktuellen Angebot der raubdruckerin.